Korrektorat

Was ist der Unterschied zwischen Korrektorat + Lektorat?
Bei einem Korrektorat steht die sprachliche Richtigkeit eines Textes, d.h. Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik im Mittelpunkt. Zusätzlich überprüfe ich, ob die Worte den Inhalt treffend beschreiben und mache dazu gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge.

Beim Lektorat ist das Korrektorat automatisch inbegriffen. Darüber hinaus überprüfe ich den Text auf Lesbarkeit, Verständnis und die einzelnen Ausdrücke auf Doppelungen. Dazu mache ich Verbesserungsvorschläge. Zusätzlich vollziehe ich die Stringenz (den roten Faden) im gesamten Text nach und spüre logische Brüche auf.
Wenn Sie möchten, liefere ich zusätzlich ein professionelles Feedback.

Speziell für Belletristik-Manuskripte
Auf Wunsch treffe ich die Autorin oder den Autor persönlich, damit wir gemeinsam das Manuskript überarbeiten können.
In Prosa-Texten vollziehe ich die Logik, die Spannungsbögen und Stringenz von Handlung und Figuren nach. Die Sprache muss zum Inhalt passen. Das ist unabhängig von der Länge sowohl in Kurzgeschichten, als auch Erzählungen und Romanen wichtig. Aber es geht mir auch um den Rhythmus, den Sie mit den geschriebenen Worten entwickeln. Und um die Atmosphäre, die sich in einer Geschichte entfaltet. Die Bilder, die im Kopf entstehen und um den Nachhall, der bleibt, wenn Ihr Text längst gelesen ist.